Mission: unbewusst-bewusst

Dieses Wissen an möglichst viele Menschen weitergeben

Wie es dazu kam:

Als Mutter von drei Kindern lebte ich Petra Wolff mit meiner Familie viele Jahre glücklich in einem schönen Haus mit großem Garten. Die Familie erfüllte mein Leben. Wir lebten im Überfluss. Wir konnten uns Vieles leisten, so z. B, mehrmals im Jahr in den Urlaub zu fahren oder  Bauvorhaben im und ums Haus nach unseren Vorstellungen auszuführen. Mein Job war es, die Familie mit allem was dazu gehört zu koordinieren. Mein Hobby war der Garten, in dem ich meine kreative Seite auslebte und umsetzen konnte.

Aus diesem Traum erwachte ich, als meine Ehe in 2009 in die Brüche ging. Damit begann für mich eine große Berg- und Talfahrt in meinem Leben. Hast Du so etwas auch schon erlebt?

Das Schicksal wollte es so, dass ich sehr bald meinen heutigen Ehemann kennenlernte. Meine neue Liebe gab mir Kraft. Ich schwankte mit meinen Gefühlen zwischen unbeschreiblicher Glückseligkeit und emotionalen Ausbrüchen der Enttäuschung.  Die neuen Aufgaben, mich um Eigentum, Geldangelegenheiten, Schulden und Versicherung zu kümmern, forderten mich sehr und zwangen mich, das erste Mal Verantwortung für mein Leben zu übernehmen. Ich suchte mir Arbeit, was nach 20 Jahren Hausfrauendasein nicht leicht war. Ich nahm alles an, was Geld erwirtschaftete. Die psychisch schlechte Verfassung wirkte sich auf meine Arbeitsleistung aus. Hinzu kamen körperliche Schmerzen, die sich medizinisch nicht erklären ließen. Bedingt dadurch hatte ich oft Krankentage, die mir die Chance auf einen Festvertrag verbauten. Hat Dich auch schon einmal etwas zurück gehalten?

Die Heirat mit meinem jetzigen Mann gab mir zwar eine gewisse Sicherheit, reichte jedoch nicht aus mich aus der Lebenskrise zu holen. Ich geriet im August 2013 in Arbeitslosigkeit und die Spirale drehte sich unaufhaltsam abwärts. Anfangs war ich mir noch sicher, wieder Arbeit zu finden. Mit jedem weiteren Monat des Jahres 2014 verließ mich die Zuversicht. Ich fühlte mich nutzlos und unfähig. Die Schuld dafür suchte ich im Äußeren. Meine Existenzangst wurde so groß, dass ich an Selbstmord dachte. Wie sollte ich ohne Einkommen die Kosten für das Haus und die Schulden decken?

Ohne Lebensvision und Ziele verbrachte ich Tag für Tag auf dem Sofa, nicht einmal motiviert, mit dem Hund nach draußen zu gehen. Ich wusste, so kann es nicht weitergehen. Es musste sich etwas ändern, aber WIE?

Das erste was mir half wieder auf ein Level zu kommen, mich selbst zu motivieren, waren Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung in November 2014 und im Mai 2015. Bei letzterem lernte ich Natascha Nohe kennen. Durch Gespräche neugierig geworden, buchte ich bei ihr im Juni 2015 das erste Seminar Access Consciousness® – The Bars. Begeistert von der Leichtigkeit und Schnelligkeit dieser Behandlungsform habe ich sofort begonnen, in meinem näheren Umfeld mit den neu erworbenen Fähigkeiten zu arbeiten. Dabei war ich selbst überrascht, mit welcher Einfachheit mir der Zugang zu der behandelnden Person möglich war.

Mein zweites Access Consciousness® Seminar habe ich im August und das dritte im Oktober 2015 mit dem Zerfikat des Bars Facilitators abgeschlossen. Seitdem gebe ich, neben der Behandlung auch Kurse zum Practitioner und zum Bars Facillitator.

Im November absolvierte ich einen weiteren 4-Tage-Kurs von Access Consciousness® –  Foundation -, der noch mehr Klarheit und Veränderung in mein Leben brachte.

Der Energetische Facelift von Access Consciousness® erweiterte meine Fähigkeit für Körperprozesse und mein Angebot, dass ich bis dahin hatte.

Und trotzdem war ich manchmal im Zweifel, ob das auch wirklich alles so toll ist, wie es mir selbst vorkam. Erst am 17.9.2016 sollte ich erfahren, wie wirkungsvoll, kraftvoll und schnell diese Techniken sind und welch großer Beitrag sie mir in der kommenden Zeit sein würden.

Mein geliebter Mann Marc starb auf dem Heimweg aus dem Urlaub auf einem Rastplatz in Kroatien an einem Herzinfarkt. Meine große Liebe, der wunderbarste Mensch, der bis dahin in mein Leben gekommen war. Ich dachte, die ganze Welt bricht über mir zusammen.

Man sollte glauben, ein Drama bricht aus und nach allem, was ich bis dahin erlebt hatte, wäre das das Ende meines Lebens.

Aber es kam ganz anders. Ich schaffte es auf magische Weise, mit all den Möglichkeiten, Tools und Techniken, die ich in den vergangenen 1 1/2 Jahren erlernt hatte, so viel Leichtigkeit mit dem Thema Tod und Trauer zu haben, dass es mich jeden Tag aufs Neue überraschte.

Es war mir sofort klar, dass ich dieses Wissen und die Fähigkeiten nicht für mich behalten wollte. Und so ist aus dem Schlimmsten, was  in meinem Leben geschehen ist, ein „Geschenk“ mit unendlichen Möglichkeiten für Neues geworden. Täglich wähle ich, was mir gut tut, mir Spaß macht und noch mehr Leichtigkeit in meinem Leben kreiert. Noch kann ich mir nicht vorstellen, was sich noch alles ändern wird. Aber eines weiß ich, es scheint erst der Anfang von etwas Großartigem zu sein, woran ich nie gedacht hätte.

Es ist immer wieder wunderbar zu sehen, mit welcher Leichtigkeit und Schnelligkeit eine spürbare und sichtbare Veränderung eintritt.  Seit diesen Erfahrungen habe ich ein konkretes Ziel vor mir: Ich möchte möglichst vielen Menschen die Werkzeuge von Access Consciousness® zugänglich machen und damit einen Weg aufzeigen, der mehr Freude, Leichtigkeit und Herrlichkeit in das Leben eines jeden bringt, der auf der Suche nach einer Veränderung ist.

  • Steckst du in deinem Leben an einem Punkt fest und weißt nicht, wie es weitergehen soll?
  • Wünschst du dir mehr Leichtigkeit in deinem Leben, mehr Freude und möchtest dir DEIN Leben kreieren, so wie es sich für dich gut anfühlt?
  • Was ist noch alles möglich, was du noch nicht sehen kannst?
  • Wie viel Spaß kannst du haben, wenn du dir erlauben würdest, etwas ganz anderes zu wählen, als du bisher gewählt hast?
  • Wieviel Freude kommt noch in dein Leben, wovon du bisher nur geträumt hast?
  • Und welche unendlichenMöglichkeiten hast du, an die du noch nie gedacht hast?
  • Bist du bereit für ein Leben voller neuer Möglichkeiten?

Dann ruf mich Petra Wolff an unter Telefon: +49 (176) 47348980 oder schreibe mir eine E-Mail an info@unbewusst-bewusst.de um einen Einzeltermin zu vereinbaren.

Termine für die nächsten Access Consciousness® Kurse: http://Termine.unbewusst-bewusst.de/